achim hoh - ihr persoenlicher yogatrainer
arthya   hatha yoga :: kurse :: zuhause :: business yoga :: workshops       Ananda
Entspannung   Erfrischung
    Rajayoga
vita
Jnanayoga  
    Gelassenheit
Achim Hoh - holosophischer Yogalehrer
 

Achim Hoh

Holosophischer Yogalehrer  ›››
HUMANITAO-STIFTUNG

Diplom Designer  ›››
FH AACHEN / EXAMEN 1980


Nach meinem Abschluß als Diplom Designer arbeitete ich von 1980 bis 1990 in der Werbebranche als Artdirector / Supervisor Art für führende Agenturen und bekannte Marken in Düsseldorf, Frankfurt und München; unter anderem für Volkswagen, Fiat, Citroen, Suzuki, Tempo und Aspirin. Seit 1990 bin ich als Grafikdesigner / Creative Consultant für eigene Kunden und als Freelancer für Werbe- und PR-Agenturen selbst- ständig tätig.

Mitte der Achtziger Jahre begann ich den Hatha Yoga in mein Leben zu integrieren und fand in dem undogmatischen Freidenker und Künstler Fred Spürkel - dem Yogameister Aoananda - einen tiefgründigen Kenner der klassischen Yogawege und Lehrer eines lebendigen, kreativen Yoga der Lebensfreude.

Unter seiner selbstlosen Führung übte ich im „Kreativ und Yoga Center Düsseldorf“ den Hatha Yoga und begann eine intensive Ausbildung in der Wissenschaft des Yoga. In einer Folge von Satsangs, Workshops, längeren Aufenthalten im „Aoananda Ashram Marbella“ und durch eigenes Tun erwarb ich im Laufe der Jahre ganzheitliches Wissen der verschiedenen Yogawege und -techniken (Hatha-, Raja-, Kundalini-, Jnana-, Karma- u. Bhakti Yoga), sowie der ihnen zugrunde liegenden, sie verbindenden universellen und spirituellen Gesetzmäßigkeiten.

Ich absolvierte erfolgreich eine zweijährige Ausbildung zum „Holosphischen Yogalehrer“ bei der von Aoananda noch zu Lebzeiten initierten und nach seinem Hinscheiden gegründeten Humanitao-Stiftung. Die zweijährige Ausbildung wurde von Martina Beetz-Bohle - der Yogameisterin Labaoananda - in seinem Sinn geleitet und beinhaltete neben der Philosophie und den gesundheitlichen Grundlagen des Yoga auch spirituelle Techniken anderer Traditionen und Kulturkreise, wie Tai Chi Chuan, Qigong Yangsheng und Wirbeltanz aus der Sufi-Tradition des Mevlana Rumi, sowie therapeutische Gruppenarbeit mit Integrativer Athemtherapie, Psychodrama, Familienaufstellung und der Förderung kreativer Potentiale. Die Abschlußprüfung umfaßte praktische Lehrproben, Erfahrungsberichte und eine schriftliche Ausarbeitung über das Thema: „Synthese von Jnana Yoga und Karma Yoga“.

Hatha Yoga ist ein Tor zu mehr Lebensfreude für Menschen aller Alterstufen. Die Rishikesh-Reihe ist eine harmonisch ineinderfließende Abfolge von Körperstellungen (Asanas) und damit verbundener Atmungen (Pranayama). Dabei werden alle wichtigen Muskelgruppen durchgearbeitet und gelöst; Organe, Drüsen und Körperzentren werden angesprochen und aktiviert; die Aufmerksamkeit wird nach innen zentriert. Schon nach kurzer Zeit empfinden Anfänger Erfrischung, Entspannung und ein Anwachsen ihrer Energie. Regelmäßig geübt führt der Hatha Yoga zu einem tiefen Verständnis dessen, was in uns auf physischer und psychischer, mentaler und emotionaler Ebene wirksam ist und wie wir über die Atmung darauf einwirken.

Gelassenheit
 










































Hathayogakurse
 

 

 

 

 

vita HumanitaoStiftung